Legalhead BlogWissenswertes zur Karriere von Juristinnen und Juristen

Performance, Personal Branding und Reichweite als die 3 Erfolgsfaktoren für die Karriere von Jurist:innen  

Aug 16, 2023 | Bewerbung & Jobsuche

Um Ihrer Karriere als Nachwuchsjurist:in den richtigen Schub zu geben, braucht es diese drei Komponenten: Performance, Personal Branding und Reichweite. Darin liegt auch Ihr Schlüssel zum Erfolg. Denn Sie können Ihre persönlichen Ziele nur erreichen und beruflich vorankommen, wenn Sie sich in Ihrem analogen sowie digitalen, internen sowie externen Netzwerk als Expertin oder Experte positionieren und als solche:r sichtbar, anerkannt sowie bekannt werden.

Wie Ihnen die drei Faktoren in der entsprechenden Gewichtung zu mehr Erfolg verhelfen, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Karrierefaktor Nr. 1: Performance

Der erste Faktor ist Ihre Leistung. Um als Jurist:in erfolgreich zu sein, braucht es eine gute Performance und die entsprechende Expertise. Ohne diese geht es nicht (voran).

Doch macht die Leistung nur zehn Prozent des beruflichen Erfolgs aus. Vor allem Berufseinsteiger:innen bewerten diesen Faktor häufig über und glauben, dass noch mehr Wissen oder Leistung notwendig ist, um erfolgreich zu sein. Folglich werden Fortbildungen absolviert oder Zusatzausbildungen gemacht. Diese sind jedoch nicht immer nötig.

Bescheidenheit bezüglich der eigenen Expertise ist daher fehl am Platz. Schließlich haben Sie nach einigen Jahren an Berufserfahrung das notwendige Know-how und die entsprechende Berufspraxis erworben.

Dies bedingt allerdings, dass Sie sich selbst immer mehr als Expertin oder Experte sehen und als solche:r auftreten. Häufig genug bringen Sie bereits beim Berufseinstieg vertieftes Wissen auf bestimmten Gebieten mit, indem Sie sich im Rahmen Ihrer Promotion oder Masterarbeit mit einem bestimmten Themenfeld ausführlich auseinandergesetzt haben. Dann können Sie sich nicht nur, sondern sollten sich auch selbstbewusst als Expert:in auf diesem Gebiet aufstellen.

Karrierefaktor Nr. 2: Personal Branding

Der zweite Faktor ist mit 30 Prozent Anteil am Erfolg das Image, sprich Ihr Personal Branding und Selbstmarketing.

Machen Sie sich bewusst, welches Bild andere Menschen von Ihnen haben und wie sie über Sie sprechen sollen. Es liegt an Ihnen, dieses proaktiv zu beeinflussen und so Ihre Personenmarke zu kreieren.

Bestimmen Sie daher in Abstimmung mit den relevanten Personen wie Ihren Vorgesetzen und Kolleg:innen, für welches Thema Sie als Expert:in wahrgenommen werden wollen und daher aufgrund Ihres Know-hows und Ihrer Berufspraxis auch bewusst nach außen hin auftreten sollten.

Unterliegen Sie nicht der Vorstellung, dass es Ihre Performance ist, die Ihr Image ausmacht und Ihre Karriere voranbringt. Der Glaube, dass Leistung ein karriereförderndes Image erbringt, ist ein Irrglaube, dem vor allem Frauen unterliegen. Es ist daher unabdingbar, sich als Juristin (und selbstverständlich auch als Jurist) mit dem eigenen Personal Branding zu beschäftigen, um die persönliche Expertise sichtbar und bekannt zu machen. Es braucht daher eine klare Positionierung und pro aktives Selbstmarketing, um von den relevanten Personen als Fachfrau oder Fachmann  wahrgenommen zu werden.

Nutzen Sie daher jede Möglichkeit, um auf Ihre Kenntnisse und Ihre praktischen Erfahrungen aufmerksam zu machen. Denn nur, wenn Sie (immer wieder) darüber sprechen oder schreiben, werden Sie auch im Außen und damit von Ihren Mandant:innen, Vorgesetzten, Kolleg:innen oder Kooperationspartner:innen als Expert:in auf dem jeweiligen Gebiet wahrgenommen und die entsprechenden Anfragen erhalten, sei es für Vorträge, redaktionelle Beiträge oder Mandate.

Karrierefaktor Nr. 3: Reichweite

Der dritte Faktor, der ganze 60 Prozent am Erfolg ausmacht, ist Ihre Bekanntheit und damit Ihr Netzwerk. Denn ein belastbares Netzwerk ist ein wesentlicher Bestandteil auf dem Weg zu Ihren Karrierezielen.

Von Ihren Kontakten profitieren Sie jedoch nur, wenn Sie sich als Expertin oder Experte positionieren und als solche:r sichtbar werden. Natürlich muss auch Ihre Performance stimmen.

Voraussetzung ist jedoch, dass Sie den Aufbau Ihres Netzwerks strategisch und kontinuierlich angehen. Welche Personen sind für Ihr nächstes Karriereziel wichtig und sollten daher von Ihnen als Jurist:in erfahren? Wie können Sie wichtige, Ihnen bereits bekannte Multiplikator:innen ggfs. auch erneut ansprechen oder noch nicht bekannte in Ihr Netzwerk holen?

Ergreifen Sie jede Gelegenheit zur Vernetzung mit interessanten Menschen und damit nicht selten mit potenziellen Multiplikator:innen. Dies erhöht nicht nur Ihre Bekanntheit als Expert:in, sondern bringt Ihnen zudem auch Weiterempfehlungen oder gar die entsprechenden Anfragen bzw. Aufträge ein. Schließlich erweist es sich zumeist als zielführender, sich ein stabiles Netzwerk aufzubauen, welches dafür sorgt, dass Sie als Expertin oder Experte bekannt werden, als sich auf das Perfektionieren der eigenen Expertise zu konzentrieren

Die Autorin

Dr. Anja Schäfer

Die Autorin:

Dr. Anja Schäfer ist Anwältin, Expertin für Networking & Female Leadership in Kanzleien. Als  Karrierementorin unterstützt sie exklusiv Juristinnen in puncto Netzwerkaufbau, Selbstmarketing und Sichtbarkeit als Expertin. Sie veranstaltet regelmäßig Networking-Events und spricht über die genannten Themen in ihrem „Juristinnen machen Karriere! … Podcast“. Mehr Informationen zum Podcast: https://anja-schaefer.eu/podcast/.


Mehr Informationen dazu: https://anja-schaefer.eu/karriere/

Like. Match. Job.

Bei Legalhead können neben berufserfahrenen Professionals, auch Berufseinsteiger:innen sowie seit neuestem wissenschaftliche Mitarbeitende, Rechtsreferendarinnen und -referendare anonym, mobil und einfach nach passenden Vakanzen Ausschau halten. Unser smarter Matching-Algorithmus schlägt Ihnen dabei ausschließlich passgenaue Stellenanzeigen vor, die zu Ihren Wunschangaben und Qualifikationen passen. Vielfältige Filtermöglichkeiten ermöglichen bei uns das perfekte Match zwischen Arbeitgeber:in und Bewerber:in. Legalhead macht außerdem aufwändige Papierbewerbungen überflüssig: Mit nur einem Klick auf das „Daumen hoch“-Symbol bekunden Sie Interesse an einer offenen Stelle bzw. an einem Unternehmen. Das lästige Anschreiben entfällt. Für unsere Talente ist die Nutzung von Legalhead jederzeit komplett kostenfrei. Unser Provisionsmodell für Unternehmen ist rein erfolgsbasiert. Wir bei Legalhead, sind auf die Jobvermittlung im juristischen Bereich spezialisiert und zählen Großkanzleien, mittelständische Kanzleien und Unternehmen der Wirtschaft zu unseren Partnern. So erleichtern und revolutionieren wir das Recruiting im Legal-Bereich.

Das könnte Sie auch interessieren:

Erfolgreicher Start – die ersten 100 Tage im Job als Nachwuchsjurist:in

Erfolgreicher Start – die ersten 100 Tage im Job als Nachwuchsjurist:in

Dr. Anja Schäfer, Anwältin, Expertin für Networking & Female Leadership in Kanzleien nimmt uns mit in die 100 ersten Tage eines neuen Jobs. Sie zeigt auf, wie Nachwuchsjurist:innen den Erfolg oder Misserfolg dieser Karrierephase beeinflussen und meistern können. Der erste Eindruck und eine gute Vorbereitung sind alles. In unserem kommenden Blogbeitrag erfahren Sie, wie Sie sich präsentieren, selbstbewusster auftreten und Ihre Expertise zur Geltung bringen können, um Ihre Karriere zu starten. Happy Reading und einen gelungenen Beginn im neuen Job!

mehr lesen
Social Network LinkedIn als Zeitfresser oder Zeitinvest?

Social Network LinkedIn als Zeitfresser oder Zeitinvest?

5 Tipps, wie Nachwuchsjurist:innen ein effizientes Networking mit LinkedIn gelingt.

Zeit ist eine unserer wertvollsten Ressourcen. Folglich sollten die Stunden, die Sie als Berufseinsteiger:innen beruflich oder auch persönlich in die Social-Media- Plattform LinkedIn (oder in andere Plattformen) investieren, gut genutzt sein…

mehr lesen
Cookie Consent mit Real Cookie Banner