Legalhead BlogWissenswertes zur Karriere von Juristinnen und Juristen

Der Legalhead-Report 2024: Entdecke die neuesten Jura-Gehaltstrends und Branchenentwicklungen

Apr 29, 2024 | Bewerbung & Jobsuche, Juristische Berufe

Die Jura-Branche ist einer der dynamischsten und sich am schnellsten entwickelnden Sektoren in der Wirtschaft. Auch dieses Jahr zeigt der Legalhead-Report 2024 erneut: die mit Dynamik und Entwicklung verbundenen Gehaltsstrukturen sind oft ein Spiegelbild, sowohl der individuellen Leistungen der Juristinnen und Juristen, als auch der breiteren ökonomischen Bedingungen, wie z.B. dem Aspekt des Arbeitnehmermarktes in der Legalbranche.

Diese Dynamik und den damit verbundenen Change von Generation zu Generation, kriegen wir bei Legalhead besonders nah mit. Jährlich bringen wir deswegen einen Report mit allen wichtigen Zahlen, Daten und Fakten zu unseren Vermittlungen heraus, die wir im vergangenen Jahr verzeichnen konnten. Der Legalhead-Report 2024 bietet euch eine gute Perspektive auf die Gehälter der Legalbranche und ist ein Must-Read für alle, die sich aktuell auf dem Sprung Richtung Berufseinstieg befinden, den nächsten Karriereschritt planen oder generell in der Legalbranche arbeiten.

Warum der Legalhead-Report 2024 auch für dich wichtig ist?

Der Legalhead-Report 2024 fasst umfangreiche Daten zusammen, die basierend auf unseren Vermittlungen im Jahr 2023 gesammelt wurden. Er bietet eine detaillierte Analyse der Gehaltsstrukturen für Juristinnen und Juristen. Zudem analysieren wir in unserem Bericht Gehaltsdaten mithilfe verschiedener statistischer Methoden und helfen euch so zu verstehen, welche verschiedenen Faktoren die Gehälter in der Legalbranche beeinflussen können. Hauptfokus legen wir in unserem Report auf den Einfluss von Examensnoten, Karrierestufen, Unternehmensarten und regionalen Unterschieden auf das Gehalt.

Ein Überblick über die wertvollsten Erkenntnisse

Die Bedeutung der Examensnoten

Wie auch im vergangenen Jahr, haben wir uns unter anderem den Einfluss der Staatsexamensnoten auf das Bruttojahresgehalt unserer vermittelten Talente angeschaut. Die Noten des zweiten Staatsexamens spielen eine signifikante Rolle beim Einstiegsgehalt neuer Juristinnen und Juristen. Unsere Daten zeigen, dass diese Noten das Gehalt erheblich beeinflussen. Talente, die mit der Note „Gut“ abgeschlossen haben, können durchschnittlich mit einem Einstiegsgehalt von bis zu 103.000 € rechnen, während diejenigen mit „Befriedigend“ etwa 85.000 € erwarten können.

Der Einfluss einer Promotion

Eine weitere, interessante Erkenntnis ist der Stellenwert einer Promotion. Obwohl 93% der vermittelten Legalhead-Talente im Jahr 2023 nicht promoviert haben, zeigt sich, dass die promovierten Juristinnen und Juristen durchschnittlich höhere Einstiegsgehälter erzielen. Die Gehaltsunterschiede zwischen promovierten und nicht promovierten Juristinnen und Juristen betrugen in einigen Fällen über 25.000 € jährlich, was eine Promotion durchaus überlegenswert macht. Neben einer Promotion, ist unter Juristinnen und Juristen auch der LL.M. eine beliebte Alternative für eine zusätzliche Qualifikation und Ausbildung. Ein LL.M. wird für gewöhnlich nach dem Ersten Staatsexamen oder im Anschluss an das Zweite Staatsexamen absolviert.

Alles rund um das Thema LL.M. findest du bei unserem Kooperpationspartner e-fellows. Mit etwas Glück, kannst du dir dort als Interessent sogar ein L.L.M. Stipendium sichern.

Standortabhängige Gehaltsunterschiede

Der Legalhead-Report 2024 zeigt: in großen Städten sind die Gehälter höher als in kleineren Städten oder ländlichen Regionen. So konnten unsere Talente in Großstädten wie Berlin, München, Köln und Frankfurt im Durchschnitt mit Einstiegsgehältern von über 85.000 € rechnen. In ländlichen Regionen sind Einstiegsgehälter von rund 65.000 € ermittelt worden. Dieses Ergebnis macht die Wahl des Standortes zu einem wichtigen Faktor in puncto Gehalt.

Karrierechancen unabhängig von der Note „Vollbefriedigend“

Auch wenn gute Noten in der Legalbranche immer wichtig erscheinen und von der Mehrheit der angehenden Juristinnen und Juristen angestrebt werden, zeigen unsere Daten, dass unsere vermittelten Talente mit durchschnittlichen Noten hervorragende Karrieremöglichkeiten finden. In unserem Report könnt ihr dazu noch mehr detaillierte Ergebnisse sehen. Ganz grundsätzlich gilt bei Legalhead, dass bei uns jede Juristin und jeder Jurist, unabhängig von einer Note, auf Jobsuche gehen kann. Aufgrund der Vielzahl und Diversität der Unternehmen, die über Legalhead auf Talentsuche gehen, gibt es bei uns immer viele unterschiedliche Vakanzen. Aus einer bunten Mischung von Arbeitgebertypen und Jobs ist bei uns für jedes individuelle Profil etwas dabei.

Der Gender-Pay-Gap

Der Gender-Pay-Gap ist, wie im letzten Jahr, immer noch präsent. Die Auswertung unserer Vermittlungen im Jahr 2023 ergab, dass Juristen durchschnittlich 10,45% mehr verdienen, als ihre weiblichen Kolleginnen. Wir finden, dass dies weitere Analysen und Maßnahmen erfordert, um Gleichheit in der Branche zu fördern. Was sagt ihr dazu?Fazit

Der Legalhead Report 2024 bietet einen transparenten Einblick in Gehaltstrukturen und Branchentrends, bezogen auf unsere Vermittlungen aus dem Jahr 2023. Alle Berufseinsteigerinnen und Berufseinsteiger oder generell Fans und Verfechter der Legalbranche können sich hier Inspiration holen und wichtige Insights mitnehmen! Durch die detaillierten Analysen und datengetriebenen Einblicke, ermöglicht euch unser Report eine fundierte Vorbereitung auf die Herausforderungen und Chancen, die im Laufe eurer weiteren Karriereplanung anstehen.

Zum Download des Legalhead-Reports 2024 geht es direkt hier:

Wir wünschen euch viel Freude beim Lesen und hoffen, eure Karriere, zusammen mit unserer Job-Matching-Plattform und den aufschlussreichen Informationen, in die für euch richtige Richtung zu steuern.

Solltet ihr Rückfragen zum Legalhead-Report 2024 haben oder im Allgemeinen zu den nächsten Schritten eurer Karriere, meldet euch jederzeit gerne bei uns. Am besten erreicht ihr uns per E-Mail an info@legalhead.de.

Like. Match. Job.

Bei Legalhead können neben berufserfahrenen Professionals, auch Berufseinsteiger:innen sowie wissenschaftliche Mitarbeitende, Rechtsreferendarinnen und -referendare anonym, mobil und einfach nach passenden Vakanzen Ausschau halten. Unser smarter Matching-Algorithmus schlägt euch dabei ausschließlich passgenaue Stellenanzeigen vor, die zu euren Wunschangaben und Qualifikationen passen.

Vielfältige Filtermöglichkeiten ermöglichen bei uns das perfekte Match zwischen Arbeitgeber:in und Bewerber:in. Legalhead macht außerdem aufwändige Papierbewerbungen überflüssig: Mit nur einem Klick auf das „Daumen hoch“-Symbol bekundet ihr Interesse an einer offenen Stelle bzw. an einem Unternehmen. Das lästige Anschreiben entfällt. Für unsere Talente ist die Nutzung von Legalhead jederzeit komplett kostenfrei. Unser Provisionsmodell für Unternehmen ist rein erfolgsbasiert. Wir bei Legalhead, sind auf die Jobvermittlung im juristischen Bereich spezialisiert und zählen Großkanzleien, mittelständische Kanzleien und Unternehmen der Wirtschaft zu unseren Partnern. So erleichtern und revolutionieren wir das Recruiting im Legal-Bereich.

Ihr habt Rückfragen zur Profilerstellung oder benötigt Unterstützung dabei? Unser Talent Management-Team ist für euch erreich unter talentmanagement@legalhead.de.

Das könnte Sie auch interessieren:

Erfolgreicher Start – die ersten 100 Tage im Job als Nachwuchsjurist:in

Erfolgreicher Start – die ersten 100 Tage im Job als Nachwuchsjurist:in

Dr. Anja Schäfer, Anwältin, Expertin für Networking & Female Leadership in Kanzleien nimmt uns mit in die 100 ersten Tage eines neuen Jobs. Sie zeigt auf, wie Nachwuchsjurist:innen den Erfolg oder Misserfolg dieser Karrierephase beeinflussen und meistern können. Der erste Eindruck und eine gute Vorbereitung sind alles. In unserem kommenden Blogbeitrag erfahren Sie, wie Sie sich präsentieren, selbstbewusster auftreten und Ihre Expertise zur Geltung bringen können, um Ihre Karriere zu starten. Happy Reading und einen gelungenen Beginn im neuen Job!

mehr lesen
Cookie Consent mit Real Cookie Banner